Group Fleet Newsletter 01/2024

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

VW PKW

Weltpremiere: Der neue VW ID.7 Tourer

Volkswagen erweitert die ID.7 Palette um einen vollelektrischen Kombi der gehobenen Mittelklasse: Der neue ID.7 Tourer bietet hohen Reisekomfort, mit einem Gepäckvolumen von bis zu 605 Litern großzügige Platzverhältnisse und eine WLTP-Reichweite von bis zu 685 km. Mit dem ID.7 Tourer ergänzt VW das Angebot des neuen Passat Variant, der mit hocheffizienten Benzinern und Plug-in-Hybriden (über 100 km elektrische Reichweite) zur Auswahl steht.
Angeboten wird der neue ID.7 Tourer mit zwei Batteriegrößen. Die höchste Ladeleistung der größten Batterie von bis zu 200 kW ermöglicht an DC-Schnellladesäulen eine Füllung des Fahrakkus von 10 auf 80 Prozent in deutlich unter 30 Minuten.

Zu den neuen innovativen Technologie-Features zählt beispielsweise das serienmäßige Augmented-Reality-Head-up-Display. Für puren Oberklasse-Komfort stehen etwa die ergoActive-Sitze mit Druckpunktmassage und automatischer Sitz-Klimatisierung. Die Glasschichten des Panoramadachs können elektronisch blickdicht oder klar geschaltet werden. Eine Novität ist die Wellness In-Car App:  Mit den drei vorkonfigurierten Programmen "Fresh up", "Calm Down" und "Power Break" können zur Steigerung des Wohlbefindens der Passagiere verschiedene Fahrzeugfunktionen wie z. B. die Ambientebeleuchtung, Sound, Klimatisierung, Panoramadach, Sitzklimatisierung und Sitzmassage sowie das ID.LIGHT angepasst werden. 

50 Jahre, acht Generationen: Neuer Golf zum Jubiläum

Der Golf ist nicht nur das Herz der Marke Volkswagen, sondern auch das erfolgreichste europäische Auto. Mehr als 37 Millionen Fahrzeuge wurden seit seiner Weltpremiere im Jahr 1974 in acht Generationen verkauft.

Dieses runde Jubiläum feiert Volkswagen mit der Weltpremiere des neuen Golf, der sich attraktiver, intelligenter und effizienter als alle Modellgenerationen zuvor präsentiert. Die Weiterentwicklung des Bestsellers überzeugt mit einer neuen Infotainment-Generation, einem intuitiveren Bedienkonzept, optisch mit einer überarbeiteten Front- und Heckpartie sowie effizienten Antrieben, darunter auch Plug-In-Hybride (mit DC-Schnellladefunktion) mit einer elektrischen Reichweite von rund 100 Kilometern. Insgesamt werden mit Mild-Hybrid (eTSI), Plug-in-Hybrid (eHybrid und GTE), TSI und TDI verschiedene Varianten in unterschiedlichen Leistungsstufen zur Verfügung stehen. Erstmals in der Geschichte des Golf ist das VW-Logo vorne illuminiert. Eine echte Innovation ist der weiterentwickelte "Park Assist Plus", der im Vorbeifahren erkennt, ob eine Parklücke groß genug ist und den Parkvorgang startet.

Zu den weiteren Highlights zählen:

-        "IQ.LIGHT - LED-Matrixscheinwerfer" mit neuem High-Performance-Fernlicht mit bis zu 500 m Reichweite.

-        Intuitiv bedienbares Infotainmentsystem mit optisch freistehenden Touchscreen.

-        Weiterentwickeltes Multifunktionslenkrad und der neue Sprachassistent IDA zur Steuerung von Klimaanlage, Telefon oder Navigation sowie zum Abrufen von Online-Infos wie etwa Wetterprognose, aber auch Wissensfragen.

-        Integration des auf KI basierenden Chatbots "ChatGPT" in den Sprachassistenten IDA.

Schon bald auf der Straße: Der neue VW Passat

Volkswagen präsentiert mit der komplett neu entwickelten neunten Generation des Passat Variant einen Kombi, der mit seinen Plug-in-Hybridantrieben mit bis zu 100 Kilometer elektrischer Reichweite und DC-Schnellladefunktion eine Brücke zur E-Mobilität schlägt.

Zum Marktstart im Frühjahr wird er zuerst mit 110 kW/150 PS starken TDI- und TSI-Motoren mit 48-Volt-Mild-Hybridantrieb angeboten. Mit einem Kofferraumvolumen von bis zu 1.920 Litern (zuvor 1.780 Liter) ist er der größte Passat aller Zeiten.

Zentraler Blickfang im Innenraum ist die großflächige Display-Landschaft mit serienmäßigem 32-cm-Display, das optional auch mit 38-cm-Bildschirmdiagonale erhältlich ist. Zur deutlich aufgewerteten Serienausstattung zählen etwa das Warnsystem Car2X, App Connect, Klimaautomatik, USB-C-Schnittstellen mit 45 Watt Ladeleistung vorne, eine schwarze Dachreling, LED-Scheinwerfer, LED-Rückleuchten und zahlreiche Komfort- und Sicherheits-Assistenzsysteme.

Die gerade bei Vielfahrern beliebte Ausstattungslinie "Business" zeichnet sich unter anderem durch teilelektrische Sitze mit Massagefunktion, zusätzliche 45-Watt-USB-C-Schnittstellen im Fond und 3-Zonen-Klimaautomatik, "Light Assist" (automatische Fahrlichtschaltung), "Park Assist" (assistiertes Ein- und Ausparken) und "Travel Assist" (teilautomatisiertes Fahren) sowie den neuen Sprachassistenten IDA aus. Mit den Unlimited Paketen kann der Passat Variant mit zusätzlichen Top-Sonderausstattungen wie z. B. dem Assistenzpaket "IQ.Drive", den IQ.LIGHT-LED-Matrixscheinwerfer oder dem Infotainment-Paket "Discover Pro Max" mit 15-Zoll-Display mit 50 Prozent Preisvorteil individualisiert werden.

Am Start: Dritte Generation des VW Tiguan

Volkswagen stattet die völlig neu entwickelte dritte Generation des SUV-Bestsellers Tiguan mit den modernsten Antrieben aus. Vier der insgesamt acht Motorversionen sind neue Hybridantriebe. Das Spektrum reicht vom eTSI mit 48-Volt-Mild-Hybridtechnologie bis hin zu zwei Plug-in-Hybridantriebsystemen, die eine elektrische Reichweite von rund 100 Kilometern bieten. Die Kombination mit einem effizienten TSI-Motor ermöglicht einem VW Tiguan mit Plug-in-Hybridantrieb (eHybrid) eine Gesamtreichweite von mehr als 800 Kilometer. Mit eHybrid-Antrieb steht das beliebte Mittelklasse-SUV mit 150 kW/204 PS und 200 kW/272 PS zur Auswahl. Die E-Maschinen werden in der neuen Generation von einer 19,7 kW großen Batterie versorgt, die an Schnellladesäulen mit bis zu 506 kW geladen werden kann.

Das Motorenangebot umfasst weiters noch zwei neue 48V-Mild-Hybridantriebe mit 96 kW/130 PS und 110 kW/150 PS. Die 2,0-Liter-Motoren leisten als TSI 195 kW/265 PS und als TDI 110 kW/150 PS und 142 kW/193 PS. Die stärksten Motorvarianten sind serienmäßig mit dem Allradantrieb 4MOTION kombiniert.

Auch das Interieur wurde komplett neu entwickelt: Die Zentrale bildet die neu konzipierte Cockpit- Landschaft mit dem Modularen Infotainmentbaukasten der vierten Generation. Dazu zählen das neue "Digital Cockpit", ein großer Infotainment-Screen mit 12,9-Zoll-Diagonale (optional 15 Zoll), Head-up-Display, ein multifunktionaler Fahrerlebnisschalter mit integriertem Display sowie der KI-basierte Sprachassistent IDA.

VW ID. Modelle mit neuen Preisen und Sondermodellen

Die vollelektrisch angetriebenen ID. Modelle sind mit neuen Einstiegspreisen und attraktiven Business-Sondermodellen ins neue Autojahr 2024 gestartet. Die Startpreise sind bis zu knapp zehn Prozent günstiger und die Preisvorteile bei den Business Sondermodellen liegen durchschnittlich bei rund zwölf Prozent. Die neuen Angebote sind mit Unternehmerbonus, Porsche Bank Bonus u. v. m. kombinierbar! Das ID. SERVICE bleibt wie bisher kostenlos.

Die Business Sondermodelle bieten serienmäßig beispielsweise Metallic-Lackierung, das Assistenz-Paket, das Exterieur- bzw. Design-Paket, das Komfort-Paket und das Infotainment-Paket sowie Metallic-Lackierung. 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Audi

Audi Q7: Design überarbeitet, Technik verbessert

Audi wertet den Q7 mit frischem Exterieurdesign sowie neuen Technikfeatures auf. Die neue Front- und Heckpartie verleihen dem SUV-Topmodell einen noch kraftvolleren Auftritt. Dazu tragen auch die erstmals verfügbaren HD Matrix LED-Scheinwerfer inklusive Laser als Zusatzfernlicht bei. Die unverkennbare Frontoptik des Q7 wird auch von dem aufrechtstehenden Audi Singleframe im Oktagon-Design mit nun vertikalen Einlegern geprägt. Den Abschluss bilden digitale OLED-Heckleuchten mit vier wählbaren Schlusslichtdesigns. Zusätzlich, wie im Audi A8, Q8 und Q5, besitzen sie im Zusammenspiel mit den Assistenzsystemen eine Annäherungserkennung. Das bedeutet, wenn sich andere Verkehrsteilnehmende dem stehenden Q7 von hinten auf weniger als zwei Meter nähern, aktiviert das Steuergerät sämtliche digitalen OLED-Segmente.

Die Produktaufwertung umfasst auch das Interieur: So sind die Nähte der Sitzgarnituren für das Grundmodell serienmäßig in grauer Kontrastfarbe ausgeführt. Darüber hinaus stehen neun Dekoreinlagen zur Wahl. Erstmals können Passagiere direkt auch auf beliebte Apps von Drittanbietern wie zum Beispiel Spotify oder Amazon music zugreifen.

Zur Auswahl steht der aufgewertete Audi Q7 in einer Leistungsbandbreite von 170 kW/231 PS bis 250 kW/340 PS. Die Top-Version SQ7 bringt 373 kW/507 PS auf die Räder.

Bestellt werden kann der Audi Q7 mit fünf oder sieben Sitzen. Dabei bietet der Fünfsitzer ein beachtliches Ladevolumen zwischen 867 und 1.993 Liter.  Optional ist die Ausstattung "Rücksitzbank plus", bei der sich alle drei Sitze einzeln in Längsposition und in der Lehnenneigung verstellen lassen, sowie eine dritte Sitzreihe mit zwei elektrisch versenkbaren Plätzen.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Volkswagen Nutzfahrzeuge

Der neue VWN Amarok: Bestes Allrad-Fahrzeug und bester Pick-up

Der neue VWN Amarok ist mit den begehrtesten Auszeichnungen ins neue Autojahr gestartet. Eine internationale Jury aus 75 Automobil-Journalistinnen wählten aus insgesamt 62 neuen Modellen und haben die jüngste Generation des Amarok zum besten 4x4 & Pick-up gewählt. Nach dem Triple beim International Pick-up Award der Jury der Transport-Journalistinnen und -Journalisten überzeugte der VW Amarok auch die 75-köpfige Women's Worldwide Car of the Year Jury. Die Jurorinnen aus 52 Ländern auf fünf Kontinenten wählten ihn zum besten 4x4 & Pick-up-Fahrzeug der Welt.

Die Jurys beurteilen die Fahrzeuge nach Kriterien wie Sicherheit, Fahrtechnik, Komfort, Effizienz, Nachhaltigkeit sowie Preis-/Leistungsverhältnis.

Perfekter Geschäftswagen: VW Multivan Business Plug-in-Hybrid

VW bietet den beliebten Multivan in fünf Ausstattungslinien und zwei Karosserielängen an. Besonders interessant und beliebt ist die Version mit dem Plug-in Hybrid, der eine Systemleistung von 160 kW/218 PS bietet. Mit einer rein elektrischen Reichweite von fast 50 km lassen sich vor allem Stadtfahrten emissionsfrei durchführen. Gerade bei Außendienstmitarbeitern ist der Multivan Business begehrt. Zu seinen serienmäßigen Ausstattungsfeatures zählen Climatronic, Navi, LED-Matrixscheinwerfer sowie ab der B-Säule abgedunkelte Fenster.

Darüber hinaus steht er in einer Leistungsbandbreite von 110 kW/150 PS bis 150 kW/204 PS mit sparsamen Benzin- und Dieselmotoren zur Auswahl.

Durch die steuerliche Einordnung des Multivan als Kleinbus gibt es keine Angemessenheitsgrenze bei den Anschaffungskosten von 40.000 Euro, die Abschreibedauer beträgt lediglich fünf Jahre und berechtigte Unternehmer können die Vorsteuer geltend machen. Speziell der Plug-In-Hybrid bietet Dienstnehmern, die das Fahrzeug auch privat nutzen, einen großen Vorteil: Sie profitieren von dem auf 1,5 Prozent verringerten Sachbezugswert!

Volle Angebotsverfügbarkeit: VW Crafter mit Front-, Heck- und 4MOTION-Antrieb

Der VW Crafter ist aktuell in allen Versionen gut verfügbar. Mit insgesamt 69 Motor-, Antriebs- und Karosserievariationen bietet VW eines der größten Transporter-Programme auf dem Markt.
Zur Auswahl steht der VW Crafter mit Front-, Heck- und 4MOTION-Antrieb sowie mit 8-Gang-Automatik. Die Heckantriebsversion kann wahlweise mit Single- und Zwillingsbereifung an der Hinterachse bestellt werden. Karosserieseitig kann der Crafter als Kastenwagen, Kombi sowie Einzel- und Doppelkabine als Pritschenwagen und Fahrgestell mit zwei Radständen konfiguriert werden. Der Kastenwagen wird mit drei Gesamtlängen sowie drei Dachhöhen angeboten. Die effizienten Vierzylinder-Turbodieselmotoren stehen mit 103 kW/140 PS, 120 kW/163 PS und 130 kW/177 PS zur Wahl.

Für das hohe Sicherheitsniveau sorgen zahlreiche Assistenzsysteme wie etwa die serienmäßige Multikollisionsbremse, das Umfeldbeobachtungssystem "Front Assist" inklusive City-Notbremsfunktion, der Spurwechselassistent "Blind Spot-Sensor" inklusive Ausparkassistent, der Anhängerrangierassistent "Trailer Assist" und der Parklenkassistent "Park Assist".

Vollelektrisch, vielseitig und verfügbar: VW ID. Buzz Cargo

Volkswagen hat in den 1950er Jahren mit dem ersten Bulli die Nutzfahrzeugwelt revolutioniert. Sieben Jahrzehnte später gelingt dies dem führenden europäischen Nutzfahrzeughersteller erneut - mit dem ID. Buzz. Der erste vollelektrische Transporter steht als Personentransporter und als Cargo Version zur Auswahl. Namhafte Unternehmen wie A1, Miele, Porsche und die Polizei haben den ID. Buzz, der mit seinem Design schon auf den ersten Blick an den Ur-Bulli erinnert, bereits in ihre Flotten integriert.

Angetrieben wird der ID. Buzz von einem 150 kW/204 PS starken E-Motor, der sein maximales Drehmoment von 310 Nm sofort zur Verfügung stellt und damit für ein sehr spontanes Ansprechverhalten sorgt. Die Batterie mit 77 kW Nettokapazität sorgt für eine Reichweite von bis zu 420 Kilometer. Genauso wichtig für die Alltagstauglichkeit eines Stromers ist die Ladeleistung: An DC-Schnellladesäulen kann mit 170 kW der Fahrakku in 30 Minuten von 5 auf 80 Prozent geladen werden. Serienmäßig wird der vollelektrische Transporter mit drei Sitzplätzen im Fahrerhaus angeboten.

Der ID. Buzz Cargo ist ein Nutzfahrzeug mit hohen Transportqualitäten: Dafür stehen fast 620 kg Nutzlast, 1 Tonne Anhängelast, ein höchst zulässiges Zuggesamtgewicht von 4 Tonnen und ein Laderaumvolumen von 3,9 Kubikmeter! Zwei Europaletten können über die weit öffnende Heckklappe oder die Schiebetür auf der Beifahrerseite geladen werden. Noch in diesem Jahr wird der ID.Buzz Cargo mit langem Radstand erwartet.

SEAT

Jubiläumsprämie: SEAT feiert 40 Jahre Ibiza

40 Jahre Ibiza - für SEAT der beste Grund, diesen runden Geburtstag mit attraktiven Jubiläumsprämien für alle Automodelle zu feiern!

Beim Ibiza und beim Arona beträgt die Jubiläumsprämie 2.000 Euro, beim Ateca, Leon und Leon SP Kombi 3.000 Euro und beim Tarraco 4.000 Euro.

SEAT feiert das Jubiläum von einem der erfolgreichsten und beliebtesten Modelle der Marke. Der SEAT Ibiza, benannt nach der bekannten Baleareninsel, ist seit seinem Debüt 1984 der Dauerbrenner und steht für spanische Lebensfreude, Emotionen sowie leistbare Mobilität. Seit 2017 wird der Ibiza in mittlerweile fünfter Modell-Generation verkauft. Mit über 3.000 Neuzulassungen im Jahr 2023 reiht er sich unter die Top 20 Modelle am Gesamtmarkt ein. Darüber hinaus belegt der Ibiza den zweiten Platz im Segment der kleinen Kompakt-Klasse.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

CUPRA

CUPRA Business Prämie für Born und Ateca

Unternehmerkunden, die sich jetzt für einen CUPRA Born oder CUPRA Ateca entscheiden, kommen in den Genuss einer attraktiven Prämie. Beim CUPRA Born können berechtigte Unternehmen aufgrund seines vollelektrischen Antriebs die Vorsteuer in Abzug bringen. So ist der Born 58 bei einem Fahrzeug ab 28.250 Euro netto und ab zwei Fahrzeugen ab 27.833 Euro erhältlich. Der CUPRA Ateca ist bei einem Fahrzeug ab 35.400 Euro brutto und ab zwei Fahrzeugen ab 34.900 Euro brutto bestellbar. Auf lagernde Born gibt es zusätzlich einen Messebonus in der Höhe von 2.600 Euro.

Zusätzlich zu dem vergünstigten Listenpreis ist beim CUPRA Born das Ausstattungspaket "Boost-Paket XL" gratis dabei.  Es beinhaltet u. a. das Winterpaket, ab der B-Säule abgedunkelte Scheiben, Navi mit 12-Zoll-Monitor mit zusätzlichen CUPRA-Connect 4.0 Funktionen, ACC (Adaptiver Geschwindigkeitsassistent), Verkehrszeichenerkennung, Fernlichtassistent, 360 ° Umgebungskamera, Ausparkassistent, Ausstiegswarner, Travel Assist 2.5, den intelligenten Parkassistenten, die Keyless Open & Close Funktion, Car2X Funktion und eine Induktionsladeschale.

Verkaufsstart steht bevor: CUPRA Tavascan

Der CUPRA Tavascan ist die elektrische Speerspitze der Performance Marke und der nächste große Meilenstein. Das vollelektrische SUV-Coupé wurde im Herbst im Rahmen der Wiener Elektrotage erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und kann bis zum Verkaufsstart im Frühjahr in der Ausstattung VZ online reserviert werden.
Der CUPRA Tavascan mit Allradantrieb wird von einem 250 kW/340 PS starken E-Motor angetrieben und von einer 77-kWh-Batterie mit Energie versorgt. Zum Serienumfang zählen beispielsweise das Fahrassistenzsystem Travel Assist inklusive ACC und adaptiver Spurführung sowie Stau- und Notfallassistent, Sportschalensitze, ein Panorama-Schiebedach, der intelligente Parkassistent mit Memory-Funktion und Remote Parkassistent sowie ein Sennheiser Premium Soundsystem mit zwölf Lautsprechern und Subwoofer.

Attraktivster Einstieg mit den CUPRA Tribe-Modellen

Mit äußerst attraktiven Kundenvorteilen bietet die Performance Marke CUPRA die Sondermodell-Reihe "Tribe". Zur Auswahl stehen CUPRA Leon Tribe, CUPRA Leon SP Kombi Tribe und CUPRA Formentor Tribe. Zusätzlich zur üppigen Serienausstattung der Basismodelle mit Voll-LED-Scheinwerfern mit Fernlichtassistent, Spurhalteassistent, 3-Zonen-Klimaanlage "Climatronic", CUPRA Komfortsitzen und 5-Jahres-Garantie bzw. 100.000 Kilometer ist bei den Tribe-Sondermodellen das Österreich-Paket inkludiert. Es bietet Ausstattungen wie Parkhilfe vorne und hinten, CUPRA Full Link, Sitzheizung vorne und Rückfahrkamera.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Škoda

Škoda Octavia: Der Bestseller wird noch besser!

Der Škoda Octavia ist mit mehr als sieben Millionen verkauften Fahrzeugen das mit Abstand meistverkaufte Modell der cleveren Marke und ist zudem in der österreichischen Zulassungsstatistik die Nummer 1. Škoda präsentiert jetzt die aktuell vierte Generation des Octavia mit aufgefrischtem Design. Der fein überarbeitete Kühlergrill und Matrix-LED-Scheinwerfer prägen die Frontoptik von Octavia Limousine und Octavia Combi. Noch umfangreicher fällt die Serienausstattung aus. Sie umfasst unter anderem das 10 Zoll große Digital Cockpit und eine Zweizonen-Climatronic. Auf Wunsch steht auch ein 13 Zoll großes Infotainmentdisplay zur Verfügung. In die serienmäßige digitale Sprachassistentin Laura kann später auch der KI-basierte Chatbot ChatGPT integriert werden. Zusätzliche Sicherheits- und Assistenzsysteme tragen zur weiteren Steigerung von Komfort und Sicherheit bei. So ist erstmals auch der intelligente Parklenk-Assistent mit fernbedientem Parken für den Octavia bestellbar. Der neue Aufmerksamkeits- und Müdigkeitsassistent erfasst das Verhalten des Fahrers durch vielfältige Daten und Parameter. Bis zu zehn Airbags schützen jetzt die Insassen des aufgewerteten Octavia.

Optimiert werden auch die Motoren: Die Motorenpalette besteht aus zwei 1,5 TSI-Benzinern mit optionaler Mild-Hybridtechnologie, zwei leistungsstarken 2,0 TSI-Benzinaggregaten und zwei TDI-Turbodieseln. Die Leistungsspanne erstreckt sich von 85 kW/115 PS bis 195 kW/265 PS.

Škoda Premieren-Feuerwerk: Superb, Kodiaq, Scala und Kamiq sind neu!

Škoda ist mit einer rundum erneuerten Modellpalette ins neue Jahr gestartet. Superb und Kodiaq kommen als komplett neue Generationen inklusive Plug-in-Hybrid auf den Markt, Scala und Kamiq erfahren eine umfassende Modellpflege.

Die vierte Modellgeneration des Škoda Superb bietet als Combi mit einem Kofferraumvolumen von 690 Litern jetzt noch mehr Stauraum als der Vorgänger. Ebenso neu konzipiert wurde das Interieurkonzept mit einem innovativen Bedienkonzept inklusive Škoda Smart Dials: Diese digitalen Drehregler erlauben einen schnellen und intuitiven Zugriff auf zahlreiche Fahrzeug- und Infotainmentfunktionen.

Zur Auswahl steht der neue Superb mit drei Benzinern mit einer Leistung von 110 kW/150 PS bis 195 kW/265 PS sowie zwei Dieselmotoren mit 110 kW/150 PS und 142 kW/193PS. Darüber hinaus kann das neue Škoda-Flaggschiff in der Combi-Version erstmals mit einem Plug-in-Hybrid-Antrieb mit einer rein elektrischen Reichweite von mehr als 100 Kilometern bestellt werden. 

Škoda präsentiert mit der zweiten Generation des Kodiaq ein SUV, das sich auch durch ein neues Interieurkonzept auszeichnet. Ein 13 Zoll großes Infotainmentdisplay und die innovativen Škoda Smart Dials mit haptischen Bedienelementen zählen zu den Highlights. Auch die neueste Generation der LED-Matrix-Scheinwerfer und des Dynamic Chassis Control feiern ihr Debüt.  Zur Auswahl steht der neue Kodiaq (optional auch als Siebensitzer bestellbar) mit fünf hoch effizienten Antrieben in einer Leistungsbandbreite von 110 kW/150 PS bis 150 kW/204 PS, darunter auch ein Plug-in-Hybridantrieb, der eine rein elektrische Reichweite von mehr als 100 Kilometer ermöglicht. Škoda kombiniert die Topaggregate serienmäßig mit Allradantrieb.

Update für Scala und Kamiq: Mit einer feinen Schärfung ihres Designs sind die beiden Erfolgsmodelle Scala und Kamiq ins neue Autojahr gestartet. Beide Modelle stehen optional mit LED-Matrix-Scheinwerfern zur Verfügung. Die effizienten TSI-Benzinmotoren der evo2-Generation leisten zwischen 70 kW/95 PS und 110 kW/150 PS. Das neu aufgestellte Angebot umfasst je drei Ausstattungslinien und sechs Interieurvarianten plus optionale Pakete. Ein digitales Cockpit mit 8-Zoll-Bildschirmdiagonale und ein 8,25 Zoll großes Škoda Infotainmentsystem gehören zum serienmäßigen Lieferumfang.

Bildquellen: https://www.porscheholding-newsroom.at/